Lichtstern – Anleitung

Weihnachten naht! Diese Tage sind geprägt davon, die Zeit gemeinsam zu verbringen und zusammen mit den Kindern die Weihnachtsdekoration zu basteln. Besonders für Kinder sind solche Beschäftigungen wertvoll, wertvolle Zeit für die ganze Familie. Es bleiben so Traditionen, die über Jahrzehnte gepflegt wurden, erhalten.

Materialien

  1. ein Din-A4 Blatt Aquarellpapier
  2. Pastellkreide
  3. Speiseöl
  4. evtl. ein paar Tropfen ätherisches Öl,
  5. Tuch oder Backpinsel
  6. Schere

Das Aquarellpapier habe ich mit Pastellfarbe gestaltet, Du musst einen halben Tag Vorlaufzeit einplanen, weil das Papier nach dem Einölen ein paar Stunden trocknen muss, bevor man anfangen kann zu falten. Statt selbst bemaltem Aquarellpapier kann man auch einfaches weißes oder farbiges Papier verwenden.

Schritt 1:  Als erstes wird das Papier mit Pastellkreide bemalt. Mit den Fingern die Kreide verwischen.

Schritt 2:  EtwasSpeiseöl in eine kleine Schüssel geben und wer mag ein paar Tropfen ätherisches Öl dazugeben.Das Papier mit einem Tuch oder Backpinsel gut einölen. Das Öl macht das Papier transparent, so dass das Licht später gut durchscheint. Nach dem Einölen das Papier wieder gut trocknen lassen, z.B. auf oder an der Heizung.

Schritt 3: Das Papier auf ein Quadrat (210 x 210 mm) zuschneiden. Diagonal eine Ecke auf die Längslinie falten. Entlang der Geraden den Rest abschneiden.

Schritt 4: Zweimal diagonal die Mitte falten, wieder auseinanderlegen. Die Rückseite nach oben.

Schritt 5:  Zweimal waagerecht die Mitte falten, wieder auseinanderlegen. Die Rückseite nach oben.

Schritt 6: Die seitlichen Ecken zur Mitte führen, dadurch legt sich da Papier zum Viereck. Wenn du das geschafft hast, sieht das Ganze so aus:

Schritt 7: Die linke Seite zur Mitte falten, die Ecke flach drücken. Die anderen drei Ecken ebenfalls zur Mitte falten und flach drücken. Immer schön aufeinander legen und festdrücken, dass das Ganze nicht wieder aufgeht.

Schritt 8: Mit der Schere wird das obere Dreieck abgeschnitten.

Schritt 9:  Die rechte und linke Ecke nach unten auf die Mitte falten, jeweils 4x.Drehen und auf der Rückseite wiederholen.

Schritt 10:  Alle Ecken zurück falten. Es wird nur die Falz benötigt.

Schritt 11: Rundum alle oberen Spitzen der Dreiecke nach innen legen.

Schritt 12: Aufeinander liegen lassen und festdrücken!

Schritt 13: Oberen Spitzen nach unten falten. Wenn du alle Spitzen umgeknickt hast, sieht es so aus….

Schritt 14: An der unteren Spitze ca. 8mm nach oben eine Linie falten, wieder öffnen.

Schritt 15: Die Spitze eindrücken und vorsichtig von innen auseinanderdrücken.

Schritt 16: Die Faltlinien von innen rund um die Spitze nach außen drücken. So entsteht eine Standfläche für das Teelicht.

Schritt 17: Fast bist Du fertig. Nun musst du nur noch ein Teelicht in einem Teelichtglas hineinstellen und das Lichtlein anzünden!

Ich wünsche allen eine schöne und besinnliche Zeit.

Bleibt gesund,

Eure H.Ritterskamp von der Naturerlebnisgruppe

#wirbleibenzuhause #machseinfach